Gedanken: Vorsätze für 2019 … und: Vorsätze 2018 gehalten?

Letzte Woche habe ich zurückgeblickt – und zwar auf ein Jahr voll Kunst, das dann doch voller, vielseitiger und vor Allem bunter war als ich dachte! 😀 Nach dem Blick zurück, folgt der Blick nach vorn. Was soll 2019 kommen? Und wie immer die Frage: was will ich eigentlich?

Die Vorsätze 2018 …

… habe ich leider nur zum Teil eingehalten ^^“ Irgendwann habe ich für mich entschieden, dass zeichnen nicht zur Pflicht werden darf, sondern immer Spaß machen muss, weswegen es auch mal Wochen gab, wo das einzig kreative eine Kritzelei, Origami oder etwas Hand-Lettering war. Mein eiserner Vorsatz war ja, 1. regelmäßiger zu zeichnen. Das hat geklappt, aber selbstverständlich nicht jede Woche in derselben Qualität. 2. wollte ich das Skizzenbuch wieder füllen. Das hat leider nur in der ersten Jahreshälfte geklappt. Mein Skizzenbuch habe ich tatsächlich zu selten griffbereit. Daher überlege ich von dem „schweren“ Skizzenbuch auf ein Heft zu wechseln. 3. Portraits zeichnen – ja ich habe damit angefangen, es aber viiieeel zu selten weiter fortgeführt. 4. Strukturierter zeichnen:  habe ich gemacht, aber nicht so wie ich es erwartet habe. Meistens habe ich nach Themen gezeichnet und mich länger mit einer bestimmten Sache beschäftigt. Mal waren es Illustrationen zu Hand-Lettering, mal Bilder nach meinen jeweiligen Stimmungen und mal einfach Weihnachtsmotive in Hülle und Fülle, mal war es Aquarell. Aber unter gezielt und strukturiert Themen angehen habe ich mir Anfang 2018 vorgestellt Studien zu Proportionen zu machen u.Ä.

Was soll ich aber sagen außer: ich bereue nichts. 🙂 Es hatte schon alles so seine Gründe, warum manches funktionierte, anderes nicht. Mal war das Privatleben anspruchsvoller, mal der Job. Dass ich das meiste davon überhaupt angegangen bin und einen Anfang gefunden habe, finde ich schon gut. Also bin ich nicht so sehr enttäuscht, dass ich nicht alles so umgesetzt habe wie erwartet oder gar abgeschlossen habe. Bei Vorsätzen geht es doch eigentlich auch nur darum einen Anfang zu kriegen, oder? 😉

Witzig ist, dass ich Anfang 2018 darüber schrieb, dass ich gerne einen Dawanda Shop eröffnen würde. Kurze Zeit später wurde Dawanda dicht gemacht, was ich sehr traurig fand. Jetzt geht alles über Etsy und ich bin noch nicht so richtig warm damit geworden. Sind die Gedanken noch da einen Shop zu eröffnen? Ja, aber durch Etsy ist das wieder ein paar Meter in die Ferne gerückt. Aber: ich denke darüber nach.

… und die Vorsätze 2019?

Tatsächlich mache ich mir keine, außer: jede Woche etwas zeichnen mit der Fußnote, das Hand-Lettering nicht gilt. Vielleicht habe ich 2018 etwas zuviel gewollt. Ich bin gespannt, ob ich das halten kann und 2019 wirklich jede Woche etwas gezeichnetes auf Papier bringe. Demnach müsste ich Ende 2019 eine Menge zu zeigen haben. Schauen wir mal 😉 Alle meine angefangenen Themen wie Portraits zeichnen und strukturierter zeichnen und skizzieren schließt das jedenfalls ein, dahingehend ist mein Vorsatz großzügig.

Header image photo credit: Dewang Gupta

Habt ihr Vorsätze für 2019 – allgemeine oder welche, die das zeichnen und Kreative betreffen? Was haltet ihr generell von Vorsätzen? Und habt ihr eure für 2018 besser gehalten als ich meine? 😉 Hat eigentlich jemand von euch Erfahren im Eröffnen eines Etsy Shops?