Webcomic / Webmanga lesen

Comic-Story-Cube-Challenge (2020)

Eines Tages kam Sandra mit der Idee ums Eck, dass wir doch zu einem beliebigen, zufällig gewürfelten Thema ohne viel Aufwand einen kleinen Comic zeichnen könnten. Kein großes Setup, einfach kreativ werden … so würfelten wir das erste mal im Mai 2020 die Story Cubes und dachten uns zu den vier Symbolen eine Geschichte aus, die zwangsläufig auf vier A6-große Seiten passen muss – optional ein Titelbild. Die Comic-Story-Cube-Challenge (#CoStoCu) war geboren. 🙂 Unten seht ihr meinen Beitrag – statt eines Titelbilds mit den gewürfelten Symbolen. Hier geht es zur #CoStoCu in Sandras Blog: #1, #2. Die Leserichtung ist westlich, d.h. von links nach rechts.

Comic-Story-Cube-Challenge #3 „Beute“

Comic-Story-Cube-Challenge #2 „Filter“

Comic-Story-Cube-Challenge #1 „Ungetüm“

Morphin (Manga)

Morphin handelt von dem Mädchen Lili, die in dem mysteriösen Antiquitätenladen von Helena zu arbeiten beginnt. Dank der seltsamen Regeln an die sich Lili halten muss („Betritt nicht die obere Etage! Rede nicht über den Laden! Stell dem Mitarbeiter keine Fragen! …“), wird schnell klar: irgendwas stimmt mit Helena und ihrem Kollegen Kai nicht. Die einzelnen Kapitel des Manga heißen „Dosis“. Die Leserichtung ist  japanisch, also bitte die Panels (‚Bildchen‘) und Sprechblasen von rechts nach links verfolgen. Ich zeichnete Morphin ca von 2010-2012.

Dosis 1

Dosis 2

Center Tales (Manga)

Die Center Tales sind kurze Manga, die sich mit dem Leben und Arbeiten in einer IT-Firma auseinandersetzen. Dem Nerd-Charme und den kleinen Hürden irgendwo zwischen Projektmanagement und Coding. Vom Inhalt her kann man es mit Comic-Strips vergleichen, nur dass die Form hier kein „Strip“ in dem Sinne ist, sondern ein Comic/Manga bestehend aus genau einer Seite. Die einzelnen ‚Tales‘ wurden im Blog der IT-Firma in der ich arbeite veröffentlicht (hooray! 🙂 ). Die Center Tales entstanden ca. 2015-2017.

MIDAS (Manga)

MIDAS ist ein Kurzmanga von nur sieben Seite plus Cover, den ich 2011 als Wettbewerbsbeitrag einreichte. Gewonnen habe ich zwar nichts, aber die Arbeit an dem kurzen Projekt hat mir sehr viel Spaß gemacht, weswegen ich die Kurzgeschichte teile. Sie ist angelehnt an die Geschichte vom König Midas – hier aber in der Gestalt eines jungen Mannes, der sich wünscht reich zu sein. Die Antwort, ob das alle seine Probleme löst, gibt der Manga trotz der Kürze 😉

Ein Gedanke zu „Webcomic / Webmanga lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.