Origami Einhorn à la Blade Runner

Ich unterbreche das Thema Auftragsarbeiten aus gegebenem Anlass. 🙂 Vor Kurzem habe ich Blade Runner 2049 geschaut, der mich ähnlich schwer begeistert hat wie der erste Film. Da kamen die Erinnerungen wieder hoch wie im älteren Film eine einfache Origami-Figur eine tiefschürfende Frage aufwirft. Das Origami-Einhorn symbolisiert Fabelwesen, gemachte Wesen, Replikanten? Das Jagen eines Mythos, falsche Ideale und Annahmen, Märchen, eine schöne Lüge, eine Lüge der man gerne glaubt. Origami als solches ist eine perfekte Metapher auf Schöpfung, einen Bauplan. Ich mache sehr gerne Origami, aber zu selten. An dem Einhorn habe ich mich aber mal versucht und teile die Anleitung mit euch.

„Duke Harper – Origami Blade Runner Unicorn Tutorial“, via WhoIsTheDuke (Youtube)

Bei Origami, die schwieriger als ein Schnapper sind, gibt es immer den Moment, an dem man denkt, dass das jetzt gerade schwarze Magie war. Insbesondere, wenn sich mehrere Falten gleichzeitig ineinander legen müssen. Bei dem Einhorn war dieser Schwarze-Magie-Moment für mich ca bei 10:45. Wenn ich ein Origami das erste Mal mache, knabbere ich manchmal gut und gerne eine Stunde daran bis alles sitzt. Dieses Mal wieder … und trotzdem muss ich noch etwas üben und es war unter Garantie nicht das letzte Einhorn. Entgegen der Behauptung in den Kommentaren unter dem Video zeigt es allerdings alle Schritte und es wurde nichts ausgelassen.

Vielleicht probiere ich es auch nochmal mit silber-metallic-Papier um den Blade-Runner-Look hinzubekommen. Für die Anleitung benötigt es übrigens auch Klebstoff. Ich kleiner Idealist suche noch nach einer Anleitung für die es keinen Klebstoff braucht… .

Macht ihr Origami? Kennt ihr eine gute Anleitung für das Einhorn? Wie sind eure Gedanken zu Blade Runner und dem Einhorn? Wann hat euch das letzte Mal ein Film, Game, Buch oder eine Serie dazu gebracht kreativ zu werden?