Gedanken: Woher kommt eigentlich … ?

Neulich hatte ich auf der Leipziger Buchmesse die Gelegenheit mal Visitenkarten zu verteilen. Unglaublich aber wahr! Es erschließt sich mir langsam ein Grund, warum ich die Dinger mal habe drucken lassen 😉 Auf jeden Fall stellte ich beim Blick auf die Visitenkarte fest, dass die ja ein gezeichnetes Motiv ziert, das ich u.a. auch für mein Twitter verwende. Und das ich euch noch gar nicht gezeigt habe, oder? Das muss sich ändern!

Die Charaktere habe ich für einen Kurzmanga entworfen, zu dem gerade mal ein paar Seiten entstanden sind und ich dann leider nicht mehr die Zeit fand. Eigentlich mag ich sie aber immer noch sehr. Es sollte eine Dystopie sein, die in einer Welt spielt in der u.a. Bücher verboten sind. Unser Held und unsere Heldin waren natürlich Bücherretter. Der Titel des Manga wäre „Prometheus“ gewesen. Wenn ich mir sie so anschaue, dann hätte ich Lust sie wieder aufleben zu lassen … . Die Skizze und das daraus entstandene Artwork sind aus dem Jahr 2011. Schon lange her. Das war aber tatsächlich die Zeit, in der ich vermutlich was das zeichnen betrifft (und insbesondere den Managstyle) am fittesten war. Aufmerksame Leser meines Zweitblogs kennen die kolorierte Variante vielleicht 😉

Header image photo credit: Dewang Gupta

Macht ihr eigentlich solche Nummern für eure Blogs oder Webpräsenzen mit? Visitenkarten und solchen Schnurz? Und auf welche Zeichnung oder welches Werk seid ihr besonders Stolz und zeigt es besonders gern her?