Gedanken: Werk-Jahresrückblick 2019 („Summary of Art“)

Da sind wir wieder! Ein Jahr ist vorüber, das neue fühlt sich inzwischen nun schon manchmal nicht mehr ganz so neu an. Zeit für einen Werk-Jahresrückblick. 😉 Was ist das? Wie schon für 2017 und 2018 möchte ich auch dieses Mal anhand des gezeichneten zurückblicken, was in dem Jahr so gewesen ist. Da ich nur noch alle zwei Wochen etwas hier im Blog veröffentliche, möchte ich das heute auch mit der Frage nach den Vorsätzen für 2019/2020 zusammenlegen. Aber erstmal wird’s bunt 🙂 …

Tatsächlich war das was ich 2019 gemacht habe wesentlich bunter als 2017 und sogar etwas mehr noch als 2018. Eigentlich war es ja nicht wirklich mein Vorsatz mehr mit Copics oder Farben zu arbeiten. Recht prominent sehen wir da Listen!, das im Gegensatz zu einigen der anderen mit „mehr Intention“ entstanden ist und das ich schon 2018 angefangen hatte zu skizzieren. Unter den anderen Illustrationen ist da noch das Freche Gemüse und Hallo-ween, das mehr so aus Lust und Laune entstanden ist. Einerseits bin ich etwas unzufrieden mit mir selber. Ich wollte aus dem frechen Gemüse eigentlich eine kleine Reihe machen, was ich (bisher) nicht durchgezogen habe. Irgendwo recht weit oben sieht man die Fuchs-Skizzen, die ich hier beispielhaft für meine Eskapaden im Skizzenbuch eingefügt habe. Zu Ostern habe ich mich mal an einem Ausmalbild versucht und euch zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr Ostern male ich es dann wahrscheinlich auch aus 😉

Dem aufmerksamen Betrachter ist vielleicht aufgefallen, dass ich es dieses Mal in der „Summary of Art“ geschafft habe das Jahr von Anfang bis Ende von oben nach unten abzubilden. In der Mitte habe ich mich etwas mehr am Hand-Lettering versucht. Und vor Allem mal ein paar neue Sachen auszuprobieren, u.a. mit filigraneren Schriften und Bounce Lettering. Im Sommer entstand eine meiner liebsten Zeichnungen dieses Jahr – die der Orchidee. Zu dem Zeitpunkt habe ich das Skizzenbuch leider bereits vernachlässigt. Gegen Ende des Jahres dann habe ich natürlich wieder an einem Weihnachtsgruß gewerkelt und eine Auftragsarbeit abgeschlossen, die mich seit dem Herbst begleitet hat. Das war ein enorm gutes Gefühl mal wieder für jemand anderen zu zeichnen, v.A. dank der entspannten Zusammenarbeit. Wer dem einen oder anderen Illustrator auf sozialen Netzen folgt, der an der Schwelle zur professionellen Arbeit steht, bekommt vielleicht mit, dass das leider nicht selbstverständlich ist. Auch ich musste das schon oft merken.

Vorsätze 2020

Da ist doch eigentlich mehr gewesen als mir anfangs einfiel. Aber habe ich auch meine Vorsätze für 2019 eingehalten? Leider so gar nicht. Mein einziger Vorsatz war jede Woche zu zeichnen und dabei Hand-Lettering nicht gelten zu lassen. Das ging total in die Hose. Es gibt Phasen, da komme ich zum zeichnen und Phasen, in denen mir das so gar nicht gelingt. Meist sind es solche, wo ich beruflich und privat viel vorhabe und das, so unschön es klingt, hinten runterfällt. 🙁 Auch das regelmäßige Nutzen des Skizzenbuchs ist schon im Sommer eingeschlafen. Sehr traurig. Eigentlich nehme ich mich als disziplinierten Menschen wahr, aber an der Stelle hat das einfach nicht geklappt. Das ging sogar soweit, dass ich beschlossen habe hier nur noch alle zwei Wochen zu posten um die Zeit zu haben überhaupt kreativ zu werden.

Und jetzt? Nun ja. Früher habe ich gelernt, indem ich immer das wiederholt habe, was mir nicht gelang. Also probiere ich es 2020 wieder mit dem ein Mal pro Woche zeichnen. Und lasse Hand-Lettering nicht gelten. Der zweiwöchige Rhythmus für das posten hier bleibt. Bis jetzt klappt das angetrieben vom frischen Wind des neuen Jahres sehr gut. Ich habe widme mich wieder dem Portrait zeichnen und es macht mir sehr viel Spaß! Außerdem möchte ich dem Blog hier gern einen neuen Anstrich verpassen. Das muss aber noch etwas warten. 🙂 Wir können mal gemeinsam gespannt sein, was ich in einem Jahr an dieser Stelle sage und ob ich meine Vorsätze dann gehalten habe.

Header image photo credit: Dewang Gupta

Wie ist es mit euch? Wie war euer Jahr 2019 was das Kreative betrifft? Hattet ihr Zeit was Neues zu probieren oder hattet ihr überhaupt Zeit dafür? Und macht ihr euch Vorsätze für 2020?